Beginn nautische Dämmerung: 06:00
Sonnenaufgang: 07:13
Kulmination: 12:03
MEZ
Ende nautische Dämmerung: 18:07
Sonnenuntergang: 16:53
1:00
2:00
3:00
4:00
5:00
6:00
7:00
8:00
9:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00

Die Frakturschrift war vom 16. bis zum 20. Jahrhundert eine weit verbreitete Druckschrift im deutschsprachigen Raum. Sie zählt ebenso wie die Schwabacher, die Rotunda und die Textura zu den gebrochenen Schriften. Unter gebrochen versteht man, daß Rundungen und Bögen abgeknickt sind, also nicht rund wie in der Antiqua.

Zu den Besonderheiten der Frakturschrift gehören die Ligaturen und das lange s (). Ich erwähne diesen Punkt hier mal, weil mir immer häufiger falsch geschriebene Gas-Thäuser und Gas-Thöfe und sogar ganze Texte auffallen, dabei sind die s-Regeln der Frakturschrift eigentlich recht simpel: Das lange s () steht am Wortanfang und in der Wortmitte, am Wortende und am Ende einer Silbe steht das geschwungene Schluß-s ().


Beispiel:  

Somit tragen die beiden s-Formen auch zur Konkretisierung der Wortbedeutung bei. Der wohl berühmteste Vertreter dürfte die Wachstube sein; die Wach-Stube und die Wachs-Tube .

 

Welchen Grund gibt es also, Gas-Thaus zu schreiben, wenn doch Gast-Haus gemeint ist?

     
  Gas-Thaus und Gast-Haus  

 

Auch wenn die Frakturschrift heutzutage nicht mehr so gängig ist wie im 16. bis 20. Jahrhundert, so hat sie doch auch heute noch beispielsweise jeder Leser der F.A.Z. (Frankfurter Allgemeine Zeitung) tagtäglich vor Augen. Die Überschriften in der Glosse und des Leitartikels sind immer in Fraktur geschrieben.

 

Ein alter Managementwitz liest sich beispielsweise so:

Ein Mann in einem Heißluftballon hat ſich verirrt. Er geht tiefer und macht ſchließlich einen Mann am Boden aus. Er läßt den Ballon noch weiter ſinken und ruft: "Entſchuldigung, können Sie mir helfen? Ich verſprach meinem Freund, ihn vor einer halben Stunde zu treffen, aber ich weiß nicht, wo ich bin."
Der Mann am Boden antwortet: "Sie ſind in einem Heißluftballon in etwa 10m Höhe über dem Boden; Ihre Poſition iſt 48,63607° Nord und 12,98531° Oſt."

"Sie müſſen Ingenieur ſein" ſagt der Ballonfahrer.
"Bin ich" antwortet der Mann. "Woher wiſſen Sie das?"

"Sehen Sie," ſagt der Ballonfahrer, "alles was Sie mir ſagen iſt techniſch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihrer Information anfangen ſoll, ich weiß immer noch nicht, wo ich bin! Offen geſagt waren Sie keine große Hilfe, Sie haben meine Reiſe höchſtens noch verzögert."

Der Ingenieur entgegnet: "Und Sie müſſen im Management tätig ſein."
"Stimmt," antwortet der Ballonfahrer "woher wiſſen Sie das?"

"Sehen Sie," ſagt der Ingenieur, "Sie wiſſen weder wo Sie ſind noch wohin Sie fahren, aber Sie ſind ſchon mal aufgrund einer Menge heiſſer Luft in Ihre Poſition gekommen. Sie haben ein Verſprechen gegeben, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten ſollen und erwarten, daß die Leute unter Ihnen jetzt Ihre Probleme löſen. Fakt iſt, daß Sie ſich in der exakt gleichen Lage wie vor unſerer Begegnung befinden, aber irgendwie ſoll ich jetzt Schuld daran ſein..."

 

 

übrigens benötigt man keine teuren Schreibprogramme, um in Frakturschrift schreiben zu können, mit zwei kostenlosen tools kann man sich das im Word selber einrichten. Ich habe diesen Tipp auch erst vor 2 Jahren erhalten und gebe ihn bei Interesse natürlich gerne weiter.

 

 

 

© 2020 Stephan Knaus | ⇒ Impressum | ⇒ Rechtliches
nach oben